Klaus Behrmann

Posted on

Seit Eintritt in den Ruhestand 2007 (ich bin Jahrgang 1945) fotografiere ich nicht nur mehr die Familie und auf Reisen, sondern habe meine Profession intensiviert. Neue Herausforderungen wurden u.a. das Fotografieren nach vorbestimmten Themen und der Vergleich im Wettbewerb mit anderen. Das Umsetzen der Themen in Bilder und das Lernen über Bildaufbau, – aussage, – ausschnitt u.a.m. hat sich auch in der Gemeinschaft des DVF (Deutscher Verband für Fotografie) hoffentlich verfeinern können.

Daneben fotografiere ich seit einigen Jahren für die Fotoagentur AnyPix, in der ein Teil meiner Fotos präsentiert werden, z.Z. liegt der Schwerpunkt auf der fotografischen Darstellung aktueller Bühnenaufführungen – leider coronabedingte Pause seit nun mehr einem Jahr.

Meine ersten Fotos mit einer einfachsten „Agfa-Clack“ im zarten Alter von 12 zähle ich mal nicht zur Fotografie, aber ab 1972 startete ich mit der ersten Spiegelreflex-Kamera, einer „Edixa-Mat Reflex“ der dann Nikons und Canons folgten.

Der wahre Spass begann dann 2003 mit der Digitalfotografie (die ganze Dunkelkammer hat plötzlich im Monitor Platz !), zunächst Kompakt-/Bridgekameras wie z.B. Sony Cybershot DSC W1Konica K-400Z, oder Canon Powershot Pro 1.

Ab 2006 dann digitale Spiegelreflex Nikon D200, Nikon D 800 und ab Juli 2019 mit spiegelloser Systemkamera Nikon Z7.

Die eingesetzten Objektiv waren zunächst noch ausschließlich Festbrennweiten mit M42-Gewindeanschluss und danach dann mit den jeweilig passenden Bajonettanschlüssen. Festbrennweiten und Zoomobjektive überwiegend von Nikon und Tamron. Auf Reisen, ab 2006 bis 2019 war im Wesentlichen immer ein Universal Zoomobjektiv mit ca. 10-facher Brennweitenverlängerung im Einsatz.

Mit der Z7 wurde es ersetzt durch, Nikkor 24-70/1:2,8, Nikkor 10-30/1:4 und Sigma 100-400/1:4

Immer dabei (meistens) eine Kompaktkamera wie z.B. Canon Powershot G1X, Sony RX 100 III oder aktuell Sony RX 100 VI.

In der Gemeinschaft der Lichtwerker finde ich Gleichgesinnte, deren Herz ebenfalls für die Fotografie schlägt und der Austausch mit Ihnen, gemeinsame Fotowalks u.a. machen dieses Hobby noch einmal mehr zum „Schönsten Hobby der Welt“

Link:   www.klaus-behrmann-fotografie.de